Home
Gemeindearbeit
Aktuelles
Geschichte
Impressum + Kontakt
Kirche zu St. Margarethen von 1784
vom Friedhof aus gesehen
Nordseite

Geschichte der Kirche

Ev.-luth. Kirche zu St. Margarethen

Mit Marmor-Malereien und Blattgold reich verzierte barocke Backstein-Saalkirche mit großer umlaufender Empore und freistehendem Schiefer-Holzturm von 1784. Die Vorgängerkirche wurde am Tag der Hl. Margaretha, dem 13.7.1500 eingeweiht. Daher hat der Ort seinen Namen. Margarethas Sieg über den Drachen findet man über dem Portal, in der Wetterfahne und im Nagelbild. Marcussenorgel von 1786.